Ereignisse suchen

Germany

17 Oktober 1977

Nacht vom 17. auf den 18. Oktober: Selbstmord der RAF-Terroristen Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe im Gefängnis von Stuttgart-Stammheim

Aus der APO heraus bildet sich die „Rote Armee Fraktion“ (RAF). In der RAF bündeln sich ungute deutsche Traditionen von links und rechts: radikaler Idealismus, sozialistischer Antikapitalismus in Verbindung mit Antijudaismus, große Gewaltbereitschaft und autoritäres Führerprinzip. Die RAF will durch Entführungen und politische Morde das von ihr so bezeichnete „Schweinesystem“ stürzen. Der Selbstmord der „Ersten Generation“ der RAF-Terroristen markiert das Ende des „Deutschen Herbstes“.

07 Dezember 1970

7. Dezember: Willy Brandts „Kniefall von Warschau“

29 März 1983

29. März: Einzug der „Grünen“ in den deutschen Bundestag